WM- Vorbereitung

Nach einer kurzen Verschnaufpause nach dem Ironman 70.3 Norwegen bin ich ich schnell wieder ins Training eingestiegen. Den Auftakt bildete ein Trainingslager mit meinen Teamkollegen vom SKINFIT RACING Tri Team im Hotel Mohrenwirt am Fuschlsee, wo ich wieder vorsichtig ins Training einstieg. Gemeinsam mit Coach Lubos entschied ich mich für keine weitere Mitteldistanz vor den Weltmeisterschaften, stattdessen viel Training und mit dem Tri Zell und den Vorarlberger Landesmeisterschaften beim Jannersee Triathlon für zwei kleinere Rennen in Österreich.

tlmohrenwirt Der Tri Zell über die Olympische Distanz bildete zugleich den Auftakt eines Trainingslagers in Zell am See. Nach einer intensiven Trainingsphase zeigte sich beim Tri Zell, dass die Form bereits wieder sehr gut war und ich konnte einen überlegenen Sieg feiern und schaltete beim Laufen bereits einen Gang zurück, um mir meine Kräfte für das folgende Trainingslager zu schonen.bild1Coach Lubos Bilek versammelte seine prominente Trainingsgruppe in Zell am See und gemeinsam mit Maurice Clavel, Josh Amberger, Sebi Kienle und vielen anderen Granaten verbrachten wir eine sehr intensive Trainingswoche in Zell am See und trainierten sehr viel auf der WM- Strecke.11225099_10154052691918776_7472408691070699125_o rad_tlzell tlzell tlzellrad tlzellswim

Mittlerweile befinde ich mich wieder in Dornbirn in der letzten Phase der WM- Vorbereitung, die kommenden Samstag beim Jannersee Triathlon wieder mit einem Rennen unterbrochen wird. Bis dahin stehen allerdings noch ein paar harte Trainingseinheiten auf dem Programm.